Herzlich willkommen!

 

Schön, dass Sie den Weg auf unsere Web-Seite gefunden haben!

Wir sind ein von Banken und Versicherungsgesellschaften unabhängige Versicherungsmakler. Wir beraten zu Versicherungen, zur Altersversorgung und vermitteln Versicherungsverträge.KONSENS wurde 2001 gegründet. Ihre Gründer Frank Eppendahl und Michael Gediga sind seit 1991 bzw. 1993 in der Branche und seit 1995 bzw. 1996 als unabhängige Versicherungsmakler tätig.


Unsere Kunden/Mandanten schätzen an uns

- die persönliche Beratung,
- die schnelle Reaktion auf ihr Anliegen,
- die Abnahme der Korrespondenz/Kommunikation mit dem Versicherer,
- die Unterstützung bei der Schadenabwicklung,
- u.v.a.m.


KONSENS in Zahlen

Betreutes, jährliches Beitragsvolumen bei Versicherungen: ca. 2,6 Mio. €
Von uns betreute Versicherungsverträge: ca. 4.200
Bisher abgewickelte Schadenfälle: ca. 4.300

 

 

Wir sind Mitglied der VEMA Versicherungsmakler Genossenschaft eG (VEMA eG). Aktuell sind mehr als 3.400 mittelständische Maklerbetriebe aus dem gesamten Bundesgebiet dort angebunden. Rund 22.000 Mitarbeiter dieser Betriebe nutzen die Dienstleistungen der VEMA eG täglich.

Nur Versicherungsmakler, die strenge Qualitätskriterien erfüllen, werden in diesen Maklerverbund aufgenommen. Diese Voraussetzungen garantieren hohe Qualifikation und Beratungsqualität. Und nur etwa 1/3 der Betriebe sind Genossen/Mitglieder, zu denen wir auch gehören.

So können über die Genossenschaft wesentlich bessere Produkte mit den verschiedenen Versicherungsunternehmen verhandelt werden, als es dem einzelnen Makler möglich ist.

___________________________________________________________________________________________

 


Rechtsschutz richtig planen

Verkehrunfälle mit teuren Schäden, Streit mit dem Vermieter, Kündigung durch den Chef: Rechtsstreitigkeiten sind oft nicht zu vermeiden. Das kostet Nerven. Mit einer Rechtsschutzversicherung kann man dafür sorgen, dass es nicht auch noch viel Geld kostet. Im Ernstfall übernimmt der Rechtsschutzversicherer Gerichts-, Anwalts-, Zeugen- und Gutachterkosten, die man je nach Ausgang des Verfahrens tragen muss ? der Versicherer zahlt unabhängig davon, ob man gewinnt oder unterliegt und ob man Kläger oder Beklagter ist. Nach Rücksprache wird die anwaltliche Beratung schon erstattet, wenn es noch gar nicht zum Rechtsstreit gekommen ist. Mitversichert sind auch die Kosten für vorgerichtliche Schlichtungsverfahren, die viele Bundesländer bei geringen Streitwerten mittlerweile vorsehen, um ihre Gerichte zu entlasten. Wer Hilfe braucht, kann sich von seinem Rechtsschutzversicherer einen Fachanwalt in seinem Umkreis vermitteln lassen. Der Versicherungsschutz gilt auch für Ehepartner und minderjährigen Kinder. Volljährige Kinder sind in der Regel bis zum 25. Lebensjahr mitversichert, sofern sie noch keinen eigenen Beruf ausüben. Auf Wunsch kann sogar ein nichtehelicher Lebenspartner ohne Mehrkosten in den Vertrag aufgenommen werden. Im Basisrechtsschutz sollte ein Arbeits- und Verkehrsrechtsschutz enthalten sein, denn nur so sind die weitaus häufigsten Anlässe für Streitigkeiten vor deutschen Gerichten mitversichert. Daneben sollte man sein Rechtsschutzpaket nach persönlicher Risikolage schnüren. Je nach Tarif kann man verschiedene Leistungsbausteine mitversichern: Mietrechtliche Auseinandersetzungen, Verfahren vor Finanzgerichten in Steuersachen, Streitigkeiten um Kaufverträge, Rechtsschutz vor Sozial-, Verwaltungs- und Strafgerichten, Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz und auch die anwaltliche Beratung in erb- und familienrechtlichen Fragen. Vor dem Abschluss einer Rechtsschutzversicherung sollte man sich ausführlich beraten lassen.




[ zurück ]